Thomas Numberger

Lügenpresse und Fakenews vermeiden


 

"Das Internet stellt eine weitaus größere Bedrohung für die Menscheit dar als Kernenergie und Atomwaffen!"
(Thomas Numberger)

Seit es Medien gibt gibt es auch zahlreiche Untersuchungen und Studien zum Wahrheitsgehalt von Medien. Wenn man diese vergleicht und zusammenfasst dann bekommt man ein recht gutes Bild vom Wahrheits- bzw. Lügenanteil diverser Medien. Wenn man also mal den Anteil an Falschinformationen (Lügen, Fakenews, verdrehte Wahrheiten, Marketinginfos, PR-Berichte, versteckte Werbung, versteckte politische Einmischung) nach Medienarten gruppiert, dann kommt man zu diesem Ergebnis:

Falschinfoanteil Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk: 5-20 Prozent
Falschinfoanteil Klassische Tageszeitung: 10-25 Prozent
Falschinfoanteil Privater Rundfunk und Fernsehen: 50-70 Prozent
Falschinfoanteil Boulevard-Medien: 60-75 Prozent
Falschinfoanteil Internet: 55-90 Prozent
Falschinfoanteil Soziale Netzwerke: 80-95 Prozent

Die Werte schwanken zwar teilweise sehr deutlich, je nach Studie und konkret untersuchtem Medium, aber eine gewisse Tendenz ist schon auffällig.
Erschreckend ist hierbei vor allem, dass heutzutage große Teile der Bevölkerung sich hauptsächlich über Internet, soziale Netzwerke, Boulevard-Medien und Privatfernsehen informieren. (Also Medien mit tendenziell eher hohem Lügenanteil.) Während gleichzeitig klassische Tageszeitungen und Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk (also Medien mit tendenziell eher niedrigem Lügenanteil) als Lügenpresse bezeichnet und immer weniger genutzt werden.

Ich möchte kein Moralapostel sein und niemandem zum Lesen von Zeitungen oder zum Hören und Schauen von Öffentlich-Rechtlichem Rundfunk überreden, aber so ein paar Tipps möchte ich schon geben.

Wenn Ihr Euch vor Lügen und Falschinformation schützen wollt, dann solltet Ihr:

1. Alle Eure Konten bei Sozialen Netzwerken löschen. (Oder zumindest die Anzahl der Konten stark reduzieren und die Nutzung auf ein absolutes Mindestmaß beschränken.)
2. Das Internet meiden. (Oder nur noch für wenige und sehr wichtige Dinge nutzen.)
3. Öfters mal eine gute Tageszeitung oder ein gutes Buch lesen.
4. Vielleicht hier und da auch mal eine gute Reportage oder ein gutes Nachrichtenmagazin bei einem Öffentlich-Rechtlichen Sender schauen oder als Podcast abonnieren.
5. Öfters mal raus gehen und sich wieder mehr mit der Realität und nicht mit der künstlichen Scheinwelt der Medien und des Internets umgeben.

(Realität ist das, was Ihr rechts und links neben Eurem Bildschirmrand seht.)

Der Autor dieser Webseite

Thomas Numberger, Jahrgang 1972, aufgewachsen als YPS-Leser und Computer-Kid in den 1980ern.
Studium Bibliothekswesen und Medienwissenschaften.
Schwerpunkte: Medienwissenschaften, Kommunikationswissenschaft, Geschichte, Funktionsweise, Konzeption, Aufbau und Betrieb von Massenmedien, Medien- und Eventmarketing, Informationstechnik, Medientechnik, analoger und digitaler Videoschnitt, Redaktion, Texten, Medienrecht, Informationswissenschaft, Webpublishing und Webprogrammierung, Aufbau und Administration von Internetservern
Seit mehreren Jahrzehnten im Medien-, Internet-, Foto-, Film- und TV-Bereich tätig.

Ich bin aktuell auf Jobsuche!

Bitte informieren Sie sich über meinen beruflichen Werdegang und meinen breiten Erfahrungsschatz.

Urheber- und Nutzungsrecht

Der Text auf dieser Webseite unterliegt meinem Urheberrecht und darf kostenlos, lizenzfrei und ohne Rücksprache verwendet werden, solange als Quelle www.thomas-numberger.de genannt und der Text inhaltlich nicht verfälscht wird.

Sie sind der 53. Besucher dieser Webseite - Erste Textfassung: 11.1.2019 - Letzte Bearbeitung des Texts: 11.1.2019 - Kontaktformular - Impressum - Datenschutz - XHTML-Überprüfung